IT Reseller



Samsung hält 88 Prozent am EU-Markt für 5G-Smartphones

von René Dubach


16. Oktober 2020 - Im ersten Halbjahr beherrschte Samsung den westeuropäischen Markt für 5G-Smartphones mit einem Anteil von 88 Prozent. Im zweiten Halbjahr dürfte die Vormachstellung der Südkoreaner ein Ende haben.

Die Analysten von Strategy Research haben den westeuropäischen 5G-Smartphone-Markt unter die Lupe genommen und stellen fest, dass der Markt im ersten Halbjahr 2020 fest in den Händen einiger weniger Hersteller war, doch soll sich dies schon bald ändern. Gemäss der Untersuchung handelte es sich bei den zwischen Januar und Juni verkauften Smartphones nur bei 7 Prozent um 5G-fähige Geräte; im zweiten Halbjahr 2019 lag der Anteil gerade einmal bei einem Prozent.

Als unangefochten führenden Hersteller hat Strategy Research Samsung mit einem Marktanteil von 88 Prozent ermittelt. Bei fast 9 von 10 Geräten, die im ersten Halbjahr in Westeuropa verkauft wurden, handelt es sich um ein Gerät aus der Fertigung des südkoreanischen Elektronikriesen. Die Analysten gehen allerdings davon aus, dass Samsungs marktbeherrschende Stellung schon bald zu Ende gehen wird, denn neben den chinesischen Herstellern Xiaomi oder Oppo, die im zweiten Halbjahr mit günstigen Geräten an den Start gegangen sind, hat gerade erst Apple die jüngste iPhone-Generation vorgestellt, die ebenfalls mit dem neuen Kommunikationsstandard zurecht kommt.

Was Samsungs Position im globalen Smartphone-Markt anbelangt, so mussten die Südkoreaner gemäss Canalys-Zahlen bereits im Q2 die Marktführerschaft an den chinesischen Huawei-Konzern abtreten.

Copyright by Swiss IT Media 2020