IT Reseller



Shane McNamee wird Chief Privacy Officer bei Avast

von Luca Cannellotto

16. Oktober 2020 - Avast hat Shane McNamee als Chief Privacy Officer an Bord geholt. Er wird die globale Datenschutzstrategie von Avast verantworten und die Privacy-by-Design-Kultur des Unternehmens vorantreiben.

Mit Shane McNamee (Bild) hat der Security-Anbieter Avast einen Chief Privacy Officer mit mehr als sieben Jahren Erfahrung in den Bereichen Datenschutz und digitale Rechte verpflichten können. Er war bereits in einer Reihe von hochkarätigen Organisationen tätig, zuletzt im irischen Finanzministerium und in der irischen Datenschutzkommission. Laut Avast hat McNamee Arbeiten über Politik, Forschung und öffentliche Wahrnehmung veröffentlicht und spricht regelmässig zu komplexen Themen wie digitale Rechte, Fintech, Software-Lizensierung, Genforschung und sich stetig ändernde und ineinander verwobene Datenschutzregelungen.

McNamee soll in seiner Rolle die Privacy-by-Design-Kultur innerhalb von Avast stärken und eine belastbare und transparente Datenschutzstrategie für das gesamte Unternehmen, dessen Politik, Produkte und Dienstleistungen fördern, so Avast in einer Mitteilung.

"Shane McNamee ist ein Rechtsspezialist, dessen Erfahrung sich auf regulatorische Ansätze in den Bereichen Datenschutz, Verbraucherschutz und digitale Rechte konzentriert. Angesichts der zunehmenden Komplexität der Rolle von Daten in der Technologiebranche ist McNamee als CPO eine wichtige Ergänzung unseres Teams, da wir einen belastbaren, transparenten Ansatz zum Datenschutz für unsere digitalen Kunden verfolgen. Wir erweitern unser Angebot an Datenschutzprodukten und setzen uns dafür ein, ethische Datenstandards in unserem gesamten Unternehmen zu gewährleisten", wie Kelby Barton, General Counsel bei Avast, erklärt.

Zu seiner Ernennung sagt McNamee: "Ich freue mich, bei Avast einzusteigen und meine Erkenntnisse aus regulatorischer und akademischer Sicht einbringen zu können. Ich interessiere mich besonders für die Herausforderungen und Möglichkeiten, die innovative Technologien mit sich bringen, und freue mich darauf, bei Avast einen auf den Schutz der Privatsphäre ausgerichteten Ansatz für aufkommende und sich entwickelnde Technologien wie Online-Sicherheit, künstliche Intelligenz und das Internet der Dinge zu fördern."

Copyright by Swiss IT Media 2020