Equinix und Nokia partnern für IoT-Plattform

von Matthias Wintsch


29. September 2020 - Nokia nutzt fortan die Rechenzentren von Equinix als Infrastruktur für seinen IoT Managed Service Worldwide IoT Network Grid (Wing). Auch will man in der Entwicklung von neuen Edge-Architekturen und Bereitstellungsmodellen zusammenarbeiten.

Der Datacenter-Anbieter Equinix geht eine strategische Partnerschaft mit Nokia ein und wird damit Zulieferer für den Worldwide IoT Network Grid (Wing) Managed Service von Nokia. Erklärtes Ziel ist die Bereitstellung von Edge-Architekturen und -Dienste "der nächsten Generation", wie die beiden Unternehmen in einer Mitteilung verkünden. Wing soll sowohl für IoT-Einsteiger wie etablierte IoT-Unternehmen attraktiv sein und eine Ausweitung des Geschäfts ermöglichen. In erster Linie sollen die Equinix-Rechenzentren die Cloud-Struktur für Nokias Wing sein, weiter will man jedoch auf für die Entwicklung neuer Edge-Architekturen und Bereitstellungsmodelle zusammenarbeiten.

Ankur Bhan, Leiter Wing bei Nokia, erklärt: "Nokia Wing bietet Betreibern dank einer globalen Netzpräsenz, einheitlicher Orchestrierung und verlässlicher Service-Level-Agreements eine überragende IoT-Service-Erfahrung. Diese Partnerschaft wird uns in unserem Bestreben unterstützen, IoT-basierte Datenanalysen mit globaler Reichweite zu ermöglichen." Und Jim Poole, VP bei Equinix, ergänzt: "Nokia benötigte Zugang zu diversen Märkten und Ökosystemen, um NSPs und Unternehmen zu erreichen, die im Bereich IoT aktiv werden möchten. Durch die Möglichkeit, sich direkt mit Nokia Wing zu verbinden, erzielen Mobilnetzbetreiber Geschäftsvorteile in den Bereichen IoT, KI und Sicherheit. Darüber hinaus unterstützt diese Konnektivitätsstrategie die Transformation von Geschäftsprozessen."

Copyright by Swiss IT Media 2021