IT Reseller



Alphabet-Umsatz gibt erstmals nach

von René Dubach


31. Juli 2020 - Zum ersten Mal sind die Quartalsumsätze von Googles Mutterkonzern Alphabet tiefer als in der Vorjahresperiode ausgefallen. Allerdings wurde seitens der Marktbeobachter mit noch tieferen Zahlen gerechnet.

Googles Mutterhaus Alphabet hat die Geschäftszahlen fürs jüngste Quartal vorgelegt. Obwohl der Umsatz erstmals leicht nachgegeben hat und der Gewinn massiv eingebrochen ist, vermochte man damit dennoch den Markterwartungen zu genügen. So belief sich der Umsatz abzüglich der Traffic-Akquisitionskosten auf 31,6 Milliarden Dollar, während in der Vergleichsperiode des Vorjahres noch 31,7 Milliarden erzielt wurden. Deutlicher talwärts ging's beim Netto-Quartalsgewinn, der mit 6,96 Milliarden Dollar oder 10,13 Dollar pro Alphabet-Aktie ausgewiesen wurde. Im Vorjahresquartal wurden hier noch fast 10 Milliarden Dollar ausgewiesen. Nichtsdestotrotz gingen die von Factset befragten Analysten allerdings von noch tieferen Zahlen aus und rechneten im Durchschnitt mit Einnahmen (abzüglich Akquisitionskosten) von 30,66 Milliarden Dollar und einem Gewinn von knapp 8 Dollar pro Aktie.

Als Lichtblick erwies sich im Berichtsquartal das Cloud-Geschäft: Die Umsätze der Google Cloud kletterten um beachtliche 43 Prozent auf 3 Milliarden Dollar. Für den Zuwachs zeichneten insbesondere die Infrastruktur-Angebote wie auch die Data- und Analytics-Plattformen verantwortlich.

Copyright by Swiss IT Media 2020