IT Reseller



5G-Investitionen verdoppeln sich 2020

von René Dubach


31. Juli 2020 - Die Investitionen in 5G-Netzwerkinfrastrukturen werden sich laut Gartner dieses Jahr fast verdoppeln. Insgesamt wird allerdings mit einem Ausgabenrückgang im Mobilfunkbereich von 4,4 Prozent gerechnet.

Wie die Marktforscher von Gartner in ihrer Analyse der Mobilfunkinvestitionen festgestellt haben, sollen die globalen Ausgaben für 5G-Technologie dieses Jahr um 96 Prozent auf 8,13 Milliarden Dollar ansteigen. Was die Umsätze im gesamten Mobilfunk-Infrastrukturmarkt anbelangt, wird indessen mit einem Rückgang um 4,4 Prozent auf 38,1 Milliarden Dollar gerechnet. Der 5G-Anteil am Gesamtmarkt kletterte entsprechend von 10,4 auf 21,3 Prozent. Umgekehrt gehen die Investitionen in die letzte Mobilfunkgeneration LTE beziehungsweise 4G zurück. Entfielen 2019 noch über 20,6 Milliarden Dollar auf diese Technologien, gingen die Ausgaben im laufenden Jahr um über 20 Prozent auf noch 16,4 Milliarden zurück.

Was die kommende Entwicklung anbelangt, geht Gartner davon aus, dass Communications Service Providers in China, dem asiatisch/pazifischen Raum, Nordamerika und Japan bis zum Jahr 2023 eine 5G-Abdeckung von 95 Prozent erreichen werden.

Copyright by Swiss IT Media 2020