Smartphone-Markt: Huawei löst Samsung an der Spitze ab

von Marcel Wüthrich


30. Juli 2020 - Huawei hat im zweiten Quartal 2020 weltweit mehr Smartphones verkauft als Samsung. Damit wird Samsung nach einer gefühlten Ewigkeit als Nummer eins im Smartphone-Geschäft abgelöst.

Samsung ist nicht länger der Hersteller mit den meisten Smartphone-Verkäufen weltweit. Dies zumindest berichten die Marktforscher von Canalys. Laut Canalys hat Huawei im zweiten Quartal 2020 55,8 Millionen Smartphones verkauft, während Samsung im selben Zeitraum 53,7 Millionen Geräte absetzte. Somit steht zum ersten Mal seit neun Jahren ein anderes Unternehmen als Samsung oder Apple an der Spitze des Smartphone-Geschäfts.

Die Spitzenposition hat Huawei vor allem dem heimischen Markt zu verdanken. In China konnte der Hersteller im Vergleich mit dem Vorjahr um 8 Prozent zulegen und verkauft inzwischen 70 Prozent seiner Geräte im Heimmarkt. Das internationale Geschäft gab – nicht zuletzt aufgrund den von der US-Regierung auferlegten Sanktionen – um 27 Prozent nach. Daraus resultiert global ein Minus von 5 Prozent gegenüber Vorjahr.

Samsung hingegen muss fürs Q2 2020 ein Minus von 30 Prozent gegenüber Vorjahr hinnehmen. Dass Huawei Samsung weltweit an der Spitze ablösen konnte, sei allerdings vor allem der Coronakrise geschuldet, ist sich Canalys sicher. Huawei habe deutlich von der Erholung der chinesischen Wirtschaft profitieren können, während Samsung in China weniger als 1 Prozent Marktanteil besitze und die Samsung-Kernmärkte Brasilien, Indien, USA und Europa nach wie vor unter Corona leiden würden.

Copyright by Swiss IT Media 2021