Neue Geschäftsführerin von Workfront EMEA heisst Paige Erickson

von Simon Wegmüller

27. Juli 2020 - Paige Erickson ist als neue Geschäftsführerin EMEA zu Workfront gestossen und soll beim Unternehmen das globale Wachstum stärken.

Paige Erickson wird die neue Spitzenfrau der EMEA-Abteilung von Workfront, dem Lieferanten der gleichnamigen Plattform für Arbeitsmanagement. Erickson ist bereits im Vorstand des Unternehmens und ist nun für die globale Ertragsentwicklung und Partnerstrategie verantwortlich.

Erickson blickt auf eine dreissigjährige Karriere zurück und arbeitete zuvor für Sage, Billtrust, CA Technologies, BMC Software und IBM. Sie kam 2016 als Senior VP für Ertragsentwicklung zu Workfront und führte das Workfront-Partnernetzwerk ein. Dieses bringt auf Arbeitsmanagement spezialisierte Systemintegratoren, regionale Implementierungspartner und Technologiepartner zusammen.

"Innerhalb des Vorstands ist Paige Erickson ein hoch geschätztes und vertrauenswürdiges Leuchtfeuer mit einem Ruf als Verkaufsleiterin und Ertragsentwicklerin sowie dem Talent, funktionsübergreifende Teams hervorzubringen. Wir freuen uns, dass wir ihr Europa und unsere führende Marktposition darin anvertrauen können", so Workfront-CEO Alex Shootman.

Für Erickson stelle Europa eine Herausforderung dar, so das Unternehmen, da viele der grossen Unternehmen des Kontinents den Übergang zur neuen Arbeitsweise noch vor sich haben. "Viele von ihnen müssen noch den Übergang der Arbeit, für die Workfront steht, durchlaufen, um Flexibilität zu gewinnen und bei der Priorisierung der Arbeit absolut zu werden. In dieser Hinsicht sind die gegenwärtigen Zeiten aufregend, und ich freue mich darauf, dazu beizutragen. Unser Partnernetzwerk ist unverzichtbar, um die Ziele von Workfront zu erreichen, und ich werde weiter daran arbeiten", so Paige Erickson. Ericksons Stützpunkt wird der EMEA-Hauptsitz von Workfront in Basingstoke bei London sein. Sie lebt derzeit in Houston, Texas.

Copyright by Swiss IT Media 2021