IT Reseller



Dell will Vmware offenbar abstossen oder komplett übernehmen

von Urs Binder


25. Juni 2020 - Ein Verkauf der Mehrheitsbeteiligung von Dell an Vmware würde die Schuldenlast markant minimieren. In Frage kommt laut Medienberichten jedoch auch eine Komplettübernahme.

Dell Technologies zieht laut Medienberichten in Betracht, seine 81-Prozent-Mehrheitsbeteiligung an der Software-Tochter Vmware im Wert von 50 Milliarden US-Dollar abzustossen. Wie das "Wall Street Journal" meldet (Paywall), erwägt Dell allerdings auch andere Optionen. Das Portal will dies von mit dem Projekt vertrauten Personen erfahren haben. Das Ganze sei jedoch noch in einer frühen Phase, zumal Dell die Vmware-Beteiligung frühestens fünf Jahre nach dem 2016 erfolgten EMC-Übernahme steuerfrei abstossen darf. Dennoch stieg der Aktienkurs von Dell in den USA vorbörslich um satte 16 und im frühen Handel am NYSE um 8,69 Prozent, und auch die Vmware-Aktien legten vorbörslich um 9 Prozent zu.

Dell hat bekanntlich ziemliche Schulden, zuletzt lagen diese bei 57,3 Milliarden Dollar. Ein Verkauf von Vmware würde sich positiv auswirken, zumal die Coronakrise das Business zusätzlich belastet. Die zweite Option der vollständigen Übernahme von Vmware würde die Schuldenlast hingegen zusätzlich signifikant erhöhen.

Copyright by Swiss IT Media 2020