Ebay-Zahlen erfüllen Erwartungen

von René Dubach


30. April 2020 - Ebay hat im zurückliegenden Quartal zwar weniger verdient als im Vorjahr, doch entsprach man damit wie auch mit dem Umsatz den Markterwartungen.

Das Online-Auktionshaus Ebay hat im zurückliegenden Quartal zwar deutlich weniger verdient als noch vor einem Jahr, doch wurden damit nichtsdestotrotz die Erwartungen der Marktbeobachter erfüllt. Ebay wies fürs Q1 einen Gewinn von 485 Millionen Dollar oder 77 Cents pro Aktie ohne Sonderposten aus, womit man deutlich hinter den 516 Millionen vom Vorjahr zurückblieb. Auch der Umsatz in Höhe von 2,37 Milliarden Dollar erreichte nicht das Niveau vom Vorjahr. Die von Factset befragten Analysten gingen derweil von tieferen Zahlen aus und prognostizierten im Schnitt Einnahmen in Höhe von 2,32 Milliarden Dollar bei einem Gewinn von 70 Cents für ein Ebay-Papier.

Beim Ausblick aufs laufende Quartal vermag Ebay den Erwartungen problemlos zu genügen. So geht das Management von einem Umsatz im Bereich von 2,38 bis 2,48 Milliarden Dollar und einem Quartalsgewinn zwischen 73 und 80 Cents pro Aktie aus, während die Marktbeobachter im Schnitt gerade einmal mit 2,32 Milliarden Dollar rechneten. Die Ebay-Aktie konnte dennoch nicht von den Meldungen profitieren und erlitt nach Bekanntgabe im nachbörslichen Handel leichte Einbussen.

Copyright by Swiss IT Media 2021