Also wächst kräftig

von Simon Wegmüller


27. Februar 2020 - IT-Logistiker Also hat die Geschäftszahlen für 2019 vorgelegt und kann ein kräftiges Wachstum verzeichnen. Auch die Erwartungen der Analysten konnten übertroffen werden.

Das Jahr 2019 war für die Innerschweizer Also-Gruppe äusserst erfolgreich. Der Nettoumsatz des Konzerns stieg von 9,2 Milliarden Euro auf 10,7 Milliarden Euro (+16,5 Prozent). 52 Prozent des Wachstums seien durch organisches Wachstum erreicht worden, so Also. Im Bereich Supply stieg der Umsatz um 16,4 Prozent, im Bereich Solutions um 16 Prozent und im Bereich Service um 21 Prozent. Innerhalb dieses Geschäftsmodells stiegen insbesondere die Cloud-basierten Umsätze deutlich an (+58 Prozent).

Das Unternehmen erwirtschaftete im Jahr 2019 ein EBITDA von 197 Millionen Euro gegenüber 153 Millionen Euro im Jahr zuvor. Der Konzerngewinn erhöhte sich derweil um 23,6 Prozent auf rund 100 Millionen Euro (Vorjahr: rund 81 Millionen Euro). Damit hat Also die Erwartungen der Analysten übertroffen. Dies hatten durchschnittlich mit einem Jahresumsatz von 10,5 Milliarden Euro und einem Gewinn von 91 Millionen gerechnet.

Gustavo Möller-Hergt betont: «Bemerkenswert ist, dass dieses Ergebnis bei gleichzeitiger Transformation der Organisation sowie des eingesetzten Kapitals erreicht wurde».

Die Aktionäre sollen vom Wachstum in Form einer höheren Dividende profitieren. Die Auszahlung pro Aktie soll auf 3.25 Franken erhöht werden. Das sind 25 Rappen mehr als im vergangenen Jahr. Auch der Ausblick wurde erhöht, und zwar will also den EBITDA auf 250 bis 310 Millionen Euro erhöhen (statt 240 bis 300 Millionen bisher).

Copyright by Swiss IT Media 2022