Palo Alto: Q2 mit Umsatzsteigerung, aber mehr Verlust

von Matthias Wintsch


25. Februar 2020 - Palo Alto Networks gibt die Geschäftszahlen des zweiten Quartals 2020 bekannt. Zwar hat man mehr Umsatz verzeichnet, jedoch auch mehr Verlust als im Vorjahr.

Der Cyber-Security-Spezialist Palo Alto Networks verkündet die Ergebnisse des zweiten Quartals 2020. Der Umsatz konnte gegenüber Vorjahr um 15 Prozent gesteigert werden und kam damit bei 816,7 Millionen Dollar zu liegen (2019: 711,2 Mio. Dollar). Das bereinigte Ergebnis (GAAP) beläuft sich derweil auf ein Minus von 73,7 Millionen Dollar, im Vorjahr waren es noch 2,6 Millionen Dollar. Dies resultiert pro Aktie in einem Verlust von 75 Cents. Das Ergebnis vor Steuern und Abzügen (Non-GAAP) beläuft sich auf 120,3 Millionen Dollar (1.19 Dollar pro Aktie), im Vorjahr waren es noch 147 Millionen Dollar und 1.51 Dollar pro Aktie.

Für das laufende dritte Quartal im Geschäftsjahr 2020 erwartet Palo Alto einen Umsatz zwischen 835 und 850 Millionen Dollar, was einem Wachstum zwischen 15 und 17 Prozent entspräche. Das Non-GAAP-Ergebnis pro Aktie soll sich zwischen 0.96 und 0.98 Dollar pro Aktie belaufen.

Copyright by Swiss IT Media 2021