IT Reseller



Sesselrücken in der SAP-Chefetage

von René Dubach


21. Februar 2020 - Der Softwarekonzern SAP reorganisiert sich und formiert die neuen Bereiche Kundenzufriedenheit und Produktentwicklung, die fortan von Adaire Fox-Martin (Bild) und Thomas Saueressig geführt werden. Die Vorstände Stefan Ries und Michael Kleinemeier verlassen derweil den Konzern.

Der deutsche Softwareriese SAP baut seine Chefetage um und ordnet die Verantwortlichkeiten neu. Wie der Konzern mitteilt, will man mit dem Schritt die Abläufe und Prozesse kundenorientierter gestalten und hierfür verschiedene organisatorische Änderungen durchführen. So sollen fortan Vertrieb, Service und die damit zusammenhängenden organisatorischen Einheiten künftig im Vorstandsbereich Customer Success gebündelt werden, der von Adaire Fox-Martin (Bild) geleitet wird. Das Produktmanagement, die Entwicklung und der Produktsupport werden ebenfalls unter einem Vorstandsbereich zusammengefasst, für den Thomas Saueressig die Verantwortung übernimmt. CTO Jürgen Müller soll ausserdem in Zukunft die Entwicklung einer integrierten Data Management Solution vorantreiben. Im Rahmen der Umstrukturierung sollen ferner die meisten Teams des bisherigen Vorstandsbereichs Digital Business Services vollständig in die Verantwortungsbereiche von Fox-Martin und Saueressig integriert werden.

Im Rahmen der Reorganisation werden die beiden SAP-Vorstände Stefan Ries und Michael Kleinemeier aus dem Unternehmen ausscheiden. Man habe sich mit den beiden Vorstandsmitgliedern einvernehmlich auf ihr Ausschieden verständigt, lässt SAP verlauten. Ries, der im Jahr 2002 zu SAP stiess, verlässt den Konzern per Ende Mai, Kleinemeier, der seit Ende der 80er Jahre für SAP tätig ist, bereits per Ende April.

Copyright by Swiss IT Media 2020