HPE mit stabilem Quartalsergebnis

von Luca Cannellotto


26. November 2019 - HPE weist im vierten Quartal 2019 einen Umsatz von 7,2 Milliarden US-Dollar aus und bleibt damit im abgelaufenen Jahr, das Umsätze in der Höhe von 29,1 Milliarden Dollar generiert hat, stabil.

HPE hat im Q4 des Geschäftsjahres 2019 einen Umsatz von 7,2 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Damit blieb das Unternehmen eigenen Angaben zufolge über die letzten drei Quartale stabil. Gegenüber Vorjahr resultiert ein Minus von 9 Prozent. Analysten gingen hingegen von einem leicht höheren Umsatz von 7,4 Milliarden aus. Vor allem die grösste Sparte von Hewlett Packard Enterprise, der Bereich Hybrid IT, musste einen Rückgang von 11 Prozent auf 5,67 Milliarden Dollar hinnehmen. Dafür übertraf der Gewinn mit 0.49 Dollar pro Aktie die Erwartungen von 0.46 Dollar pro Aktie leicht. Daraus resultierte ein Nettogewinn von 480 Millionen Dollar, gegenüber einem Verlust von 757 Millionen im Vorjahr. Wie "CNBC" meldet, fielen die HPE-Aktien nach der Ankündigung dennoch um rund 4 Prozent, weil die Analysten sich vom vierten Quartal mehr erhofft hatten. Für das Gesamtjahr verzeichnete HPE einen Umsatz von 29,1 Milliarden Dollar, ein Minus von 6 Prozent gegenüber dem vorangehenden Jahr.

Antonio Neri, CEO von HPE, ist mit dem Ergebnis indessen zufrieden: "Wir hatten ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr, das von einer starken und konstanten Leistung geprägt war."

Copyright by Swiss IT Media 2022