IT Reseller



Bechtle akquiriert Westschweizer IT-Dienstleister Codalis

von René Dubach

15. November 2019 - Das Systemhaus Bechtle setzt seine Akquisitionsstrategie fort und übernimmt den Westschweizer IT-Dienstleister Codalis. Codalis-Gründer Cédric Juillerat wird dem Unternehmen weiterhin als Geschäftsführer erhalten bleiben.

Wenige Tage nach der Übernahme des IT-Systemhauses Abissa Informatique ("Swiss IT Reseller" berichtete), hat Bechtle erneut eine Akquisition in der Westschweiz getätigt. Wie einer Mitteilung zu entnehmen ist, stärkt man die Managed-Services-, Cloud- und Mobility-Aktivitäten in der Region mit der Übernahme des in Plan-les-Ouates ansässigen IT-Dienstleisters Codalis. Das Leistungsspektrum soll sich sehr gut in das bestehende Bechtle-Portfolio einfügen und den Anteil an vertragsgebundenem Umsatz erhöhren. Codalis wiederum soll von den Bechtle-Kompetenzen wie auch von einem breiteren Produkt- und Dienstleistungsportfolio profitieren. Unternehmensgründer und Geschäftsführer Cédrig Juillerat (Bild) wird seine Funktion auch in Zukunft ausüben.

"Mit Codalis kommt ein modernes, dienstleistungsorientiertes IT-Unternehmen zu Bechtle, das uns mit tollen Mitarbeitern bereichert und unsere Marktpräsenz stärkt. Eine gute Nachricht für Kunden und Mitarbeiter von Codalis wie von Bechtle", kommentiert Hanspeter Oeschger, Bereichsvorstand IT-Systemhaus & Managed Services bei Bechtle Schweiz, die Akquisition.

Codalis wurde im Jahr 2001 von Cédric Juillerat gegründet und beschäftigt heute 40 Mitarbeitende. Das Unternehmen erzielte vergangenes Jahr einen Umsatz von 10 Millionen Franken.

Copyright by Swiss IT Media 2020