IT Reseller



Bitcoin Suisse und Wordline kooperieren

von Simon Wegmüller


11. November 2019 - Worldline und Bitcoin Suisse haben gemeinsam eine Absichtserklärung für eine Partnerschaft zur Erhöhung der Akzeptanz von Zahlungen mit Kryptowährungen am Point of Sale (POS) und im E-Commerce unterzeichnet.

Worldline, Anbieter im Bereich Zahlungsverkehrs- und Transaktionsdienstleistungen, und Bitcoin Suisse, der älteste Krypto-Finanzdienstleister der Schweiz, haben eine Absichtserklärung für eine Partnerschaft unterzeichnet, um Schweizer Händlern und Konsumenten Dienstleistungen für die Zahlung mit Kryptowährungen in Geschäften und Online-Shops anzubieten.

Die Zusammenarbeit basiert auf der schweizweiten Zahlungsinfrastruktur von Six Payment Services, die bereits seit Ende 2018 zu Worldline gehört, sowie der Erfahrung von Bitcoin Suisse im Bereich Kryptowährungen, so die beiden Unternehmen in einer Mitteilung. Damit sollen Zahlungen mit Kryptowährungen in einem breiten Spektrum von Unternehmen und Geschäftsfeldern Wirklichkeit werden.

Das Ziel der Zusammenarbeit bestehe darin, das bestehende Zahlungsdienstleistungssystem von Worldline durch die Möglichkeit der Bezahlung mit Kryptowährungen zu ergänzen und damit die Verwendung von Kryptowährungen in der Schweiz durch die Akzeptanz als Zahlungswährung am Point of Sale und im E-Commerce auf breiter Basis zu fördern. Dazu Arthur Vayloyan, CEO von Bitcoin Suisse: "Unsere Partnerschaft mit Worldline ist ein markanter Schritt vorwärts in Richtung einer grösseren Verbreitung von Kryptowährungszahlungen. Bitcoin Suisse ist stolz auf ihre Rolle als Zahlungsabwickler für Kryptowährungen im Zahlungsdienstleistungssystem von Worldline. Wir begrüssen den Pioniergeist dieses Unternehmens, das diesen Riesenschritt vorwärts macht und den Kurs für andere Anbieter in der Branche vorgibt."

Copyright by Swiss IT Media 2020