IT Reseller



Uber steigert Umsatz um 30 Prozent, Verluste um 19 Prozent

von Marcel Wüthrich


5. November 2019 - Uber hat im dritten Quartal zwar den Umsatz um fast einen drittel steigern können, gleichzeitig sind aber auch die Verluste gestiegen, auf fast 1,2 Milliarden Dollar.

Uber hat die Ergebnisse fürs dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres veröffentlicht. Im Vergleich mit dem Vorjahr konnte der Umsatz um 30 Prozent auf 3,81 Milliarden Dollar gesteigert werden, und das Volumen den Buchungen via Uber nahm um 29 Prozent auf 16,47 Milliarden Dollar zu. Gleichzeitig erhöhte sich aber auch der Verlust, den Uber innerhalb von drei Monaten schrieb, und zwar um 18 Prozent auf 1,16 Milliarden Dollar.

Die Kosten stiegen bei Uber im dritten Quartal um beinahe einen Drittel auf 4,92 Milliarden Dollar. Uber investiert offenbar massiv, um Konkurrent wie Lyft auf Distanz zu halten. So konnte die Zahl der monatlich aktiven Kunden von 82 Millionen vor Jahresfrist auf 103 Millionen im September 2019 gesteigert werden. Daneben wird viel Geld für neue Angebote für Uber Eats oder Uber Freight ausgegeben. Dies beiden Bereich wachsen zwar massiv – Eats um 64 Prozent und Freight um 78 Prozent –, machen aber zusammen nur rund einen Viertel des Uber-Gesamtumsatzes aus.

Nachbörslich gaben die Uber-Papiere nach Bekanntgabe der Zahlen um rund 5 Prozent nach, obwohl die Erwartungen der Analysten bezüglich Umsatz und Nettoergebnis übertroffen wurden. Beim Kundenwachstum lag Uber hingegen hinter den Erwartungen zurück.

Copyright by Swiss IT Media 2019