Google kauft Fitbit für 2,1 Milliarden Dollar

Google kauft Fitbit fuer 21 Milliarden Dollar - Bild 1

4. November 2019 - Google gibt die Übernahme des Wearable-Herstellers Fitbit bekannt und lässt sich diese 2,1 Milliarden US-Dollar kosten. Erst wenige Tage davor war bekannt geworden, dass Google Fitbit offenbar ein Kaufangebot unterbreitet hatte.

Und schon ist es offiziell: Google kauft den Wearables-Hersteller Fitbit für 2,1 Milliarden US-Dollar, wie der Suchmaschinenriese in einem Blog-Beitrag bekanntgibt. Erst wenige Tage zuvor hatte "Reuters" berichtet, dass die beiden Unternehmen Übernahmegespräche führen würden, aber dass ein Kaufvertrag noch nicht in Sichtweite sei ("Swiss IT Reseller" berichtete).

Wie Rick Osterloh, Senior Vice President, Devices & Services bei Google, verlauten lässt, habe Google im Laufe der Jahre zusammen mit Partnern im Wearables-Bereich mit Wear OS und Google Fit Fortschritte gemacht, aber man sehe die Möglichkeit, noch mehr in Wear OS zu investieren und tragbare Geräte "made by Google" auf den Markt zu bringen. Fitbit sei ein echter Pionier in der Branche und habe eindrucksvolle Produkte, Erfahrungen und eine engagierte Gemeinschaft von Anwendern geschaffen. (luc)

Fitbit selbst hat sich auch in einer Mitteilung zur Übernahme geäussert und beteuert, man werde die Sicherheit der Nutzerdaten weiterhin gewährleisten. Das Vertrauen der Verbraucher sei für Fitbit von grösster Bedeutung. Starke Datenschutz- und Sicherheitsrichtlinien seien seit dem ersten Tag Teil der DNA von Fitbit, und das werde sich auch nicht ändern. Fitbit werde den Nutzern weiterhin die Kontrolle über ihre Daten geben und bleibe transparent im Hinblick darau, welche Daten wofür gesammelt würden. Das Unternehmen verkaufe niemals personenbezogene Daten, und Fitbit Gesundheits- und Wellnessdaten würden auch nicht für Google-Anzeigen verwendet. (luc)

Copyright by Swiss IT Media 2022