IT Reseller



Multicloud-Plattform von Hiag Data wird begraben

von Marcel Wüthrich

15. August 2019 - Der Immobilienspezialist Hiag beendet sein Multicloud-Projekt. Das Tochterunternehmen Hiag Data konzentriert sich künftig auf die Erschliessung der Hiag-eigenen Standorte.

Noch Ende letzten Jahres wollte die Immobiliengesellschaft Hiag über das Tochterunternehmen Hiag Data zusammen mit SIX einen Secure Swiss Cloud Service für den Finanzmarkt aufbauen und ab dem dritten Quartal erste Services anzubieten. Dieses Projekt wurde bereits im Juni abgeblasen, und nun zieht sich Hiag komplett aus dem Cloud-Geschäft zurück.

Wie Hiag in einer kurzen Mitteilung ankündigt, konzentriere man sich wieder auf das Kerngeschäft Immobilienentwicklung. Die Tochtergesellschaft Hiag Data werde "restrukturiert und auf die digitale Erschliessung der Hiag-Areale ausgerichtet", wobei die bestehende Hard- und Software zum Teil weiterhin zum Einsatz kommen soll. "Nach dem Ende der Evaluation einer Partnerschaft mit SIX für die Entwicklung und den Vertrieb eines Secure Swiss Cloud Service für den Schweizer Finanzmarkt zeigten die Gespräche in den letzten Tagen, dass sich eine Öffnung des Projekts für weitere qualifizierte Partner nicht im vom Verwaltungsrat vorgegebenen Zeitrahmen realisieren lässt", führt Hiag den Schritt aus.

Wie die "NZZ" schreibt, standen bei Hiag Data im letzten Geschäftsjahr Abschreibungen und Aufwendungen in der Höhe von rund 29 Millionen Franken Erträgen von rund einer Millionen Franken gegenüber. Die Hiag-Data-Infrastruktur soll Ende 2018 mit 40 Millionen Franken in den Büchern gestanden haben. Welche Auswirkungen der Entscheid auf die Hiag-Zahlen hat, wird anlässlich deren Publikation am 2. September kommuniziert.

Copyright by Swiss IT Media 2019