IT Reseller



Smartphone-Markt: Apple hinter Oppo

von Simon Wegmüller


12. August 2019 - Das iPhone findet immer weniger Käufer. Nach Huawei hat nun auch Oppo den einstigen unangefochtenen Spitzenreiter der Smartphone-Verkäufe überholt. Und die nächsten Angreifer lauern bereits.

Apple ist auf dem weltweiten Smartphone-Markt auf den vierten Platz gefallen, so die Ergebnisse von IHS Markit, und verzeichnet nun noch einen Marktanteil von 11 Prozent an den globalen Smartphone-Verkäufen. Dabei handelt es sich um das siebte Quartal in Folge, in dem der Smartphone-Markt gegenüber dem Vorjahr rückläufig war. Mit 35,3 Millionen ausgelieferten Einheiten im zweiten Quartal 2019 fiel Apple hinter die führenden chinesischen Smartphone-Hersteller Oppo und Huawei sowie den südkoreanischen Elektronikriesen Samsung zurück. Ein kräftiger Rückgang gegenüber dem Vorjahresquartal (-15%), verkaufte Apple damals doch noch 41,3 Millionen iPhones und fand sich auf Platz drei wieder.

IHS Markit führt einen Teil des Rückgangs der Verkäufe von Apple-Geräten auf die mangelnde Preiselastizität der älteren Modelle zurück, wodurch frühere Geräte schwieriger zu verkaufen sind, sowie auf die Premiumpreise für Apples neuere Mobiltelefone. Hinter Apple lauern derweil bereits die nächsten zwei chinesischen Anbieter Xiaomi und Vivo mit 10, respektive 9 Prozent Marktanteil.

Copyright by Swiss IT Media 2019