Apple kurz vor Kauf von Intels Modem-Sparte

von Simon Wegmüller


23. Juli 2019 - Der iPhone-Hersteller Apple soll für Intels Modem-Bereich 1 Milliarde Dollar hinblättern. Der Deal soll sich in der finalen Phase befinden und bereits in den nächsten Wochen abgeschlossen werden.

Apple soll sich gemäss "Wall Street Journal" in fortgeschrittenen Gesprächen zum Kauf von Intels Modem-Sparte befinden, so "The Verge". Wie die Zeitung berichtet, könnte es bereits in den nächsten Wochen zu einer Einigung kommen. Kosten soll der Deal Apple rund 1 Milliarde US-Dollar.

Intel kündigte im April an, dass das Unternehmen aus dem 5G-Mobilmodemgeschäft aussteigen würde, nachdem Apple eine überraschende Einigung mit Qualcomm erzielt hatte, die Apple wieder dazu veranlassen würde, die Modems von Qualcomm in seinen Handys zu verwenden. Intels CEO Bob Swan stellte weiter klar, dass Intel das Modemgeschäft direkt wegen Apple aufgegeben habe, denn ohne Apple als Kunden kam das Unternehmen zu dem Schluss, dass es "einfach keinen Weg gesehen habe".

Laut einem Bericht von "Bloomberg" soll Apple zum Schluss gekommen sein, dass Intel kein 5G-Modem für das iPhone in einem Zeitrahmen bereitstellen konnte, der mit den Plänen des Unternehmens zur Veröffentlichung eines 5G-fähigen Smartphones zusammenpasste, was Apple zwang, sich nach Jahren von Rechtsstreitigkeiten mit Qualcomm zu einigen.

Copyright by Swiss IT Media 2022