Samsung geht für Q2 2019 von einem Rückgang der Gewinne aus

von Luca Cannellotto


8. Juli 2019 - Samsung rechnet für das zweite Quartal des Geschäftsjahres mit einem Gewinnrückgang gegenüber Vorjahr um 56 Prozent auf 6,5 Billionen Won. Geschuldet ist dieser hauptsächlich dem Preiszerfall im Bereich der Speicher-Chips.

Samsung erwartet für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2019 einen massiven Rückgang der Gewinne um 56 Prozent gegenüber Vorjahr auf 6,5 Billionen Won (ca. 5,5 Mia. USD). Wie bereits im Vorfeld der offiziellen Veröffentlichung der Geschäftsergebnisse für das Q1 2019 sehen die Südkoreaner auch für das zweite Quartal des Jahres schrumpfende Gewinne aufgrund des schwierigen Marktumfeldes im Bereich der Speicher-Chips, die nach wie vor den grössten Anteil an Samsungs Gewinne beisteuern. Seit dem letzten Jahr ist deren Verkaufspreis jedoch regelrecht eingebrochen, was die Hersteller nach wie vor zu spüren bekommen.

Darüber hinaus muss Samsung auch noch das Debakel um die ausgesetzte Markteinführung des Galaxy Fold verarbeiten und auch die sinkenden durchschnittlichen Smartphone-Preise machen den Südkoreanern zu schaffen.

Copyright by Swiss IT Media 2022