IT Reseller



Globaler Serverumsatz steigt um 4,4 Prozent

von René Dubach


7. Juni 2019 - Dank steigender Preise konnten die Umsätze im globalen Servermarkt im ersten Quartal um 4,4 Prozent zulegen. Der Server-Absatz gab im selben Zeitraum allerdings um über 5 Prozent nach.

Im ersten Quartal konnten die mit Servern erzielten Umsätze beachtlich gesteigert werden, wie aktuelle Zahlen von IDC belegen. So stiegen die globalen Einnahmen gegenüber dem Vorjahresquartal auf 19,8 Milliarden Dollar, was einem Zuwachs von 4,4 Prozent entspricht. Allerdings basiert der Umsatzzuwachs nicht auf höheren Absatzzahlen, ganz im Gegenteil. Wie die IDC-Zahlen belegen, wurden zwischen Januar und Marz nur knapp 2,7 Millionen Geräte ausgeliefert, 5,1 Prozent weniger als in der Vorjahresperiode. Wie die Studienverfasser festhalten, kann davon ausgegangen werden, dass die Nachfrage nach hochkonfigurierten Servern weiterhin für steigende Durchschnittspreise sorgen und damit den sinkenden Absatz ausgleichen werde.

Wie die Liste der Top 5 Serveranbieter zeigt, konnte Dell die Führungsposition im ersten Quartal weiter ausbauen. Der Umsatz der Texaner stieg gegenüber Vorjahr um knapp 9 Prozent, wodurch sich der Marktanteil auf gut 20 Prozentpunkte verbesserte. Bei HPE auf Platz zwei stagnierten die Einnahmen und der Marktanteil gab von 18,5 auf 17,8 Prozentpunkte nach. Auf den weiteren Plätzen folgen Inspur und Lenovo mit Marktanteilen von 6,2 beziehungsweise 5,7 Prozent.

Copyright by Swiss IT Media 2019