IT Reseller



JD.com baut 12'000 Stellen ab

von Marcel Wüthrich


11. April 2019 - Der chinesische Alibaba-Konkurrent JD.com soll Massenentlassungen planen. 12'000 Stellen, was 8 Prozent der Belegschaft entspricht, sollen wegfallen.

Der chinesische E-Commerce-Riese und Alibaba-Konkurrent JD.com soll vor einem Stellenabbau im grossen Stil stehen. Laut einem Bericht von "Bloomberg" sollen 12'000 Mitarbeiter entlassen werden. Das entspricht rund 8 Prozent der Belegschaft von JD.com. Auch neue Jobangebote soll es vorerst keine mehr geben.

Als Grund für den Stellenabbau wird die sich abkühlende Konjunktur in China genannt. Ausserdem sei die Konkurrenzsituation unter den chinesischen E-Commerce-Riesen intensiv. Und nicht zuletzt wird der Handel mit Europa zunehmend erschwert.

In den letzten Monaten musste JD.com den Abgang mehrerer hoher Manager hinnehmen. Zudem gab das Unternehmen zu Jahresbeginn bekannt, 10 Prozent des Top-Managements entlassen zu wollen. JD.com hat laut "Bloomberg" zu den Stellenabbau-Gerüchten keine Stellung bezogen und liess lediglich verlauten, das Unternehmen wolle zu seinen Entrepreneur-Wurzeln zurückkehren.

Copyright by Swiss IT Media 2020