Plantronics und Polycom werden zu Poly

von Simon Wegmüller


19. März 2019 - Plantronics und Polycom schliessen sich zusammen und werden zu Poly. Die Vereinigung der beiden Unternehmen wird sich auf die menschliche Kommunikation und Zusammenarbeit fokussieren.

Poly, so der Name des neuen Unternehmens, das aus Plantronics und Polycom hervorgeht. Durch die Vereinigung wolle man sich künftig auf die menschliche Kommunikation und Zusammenarbeit konzentrieren, heisst es in einer Mitteilung.

Ziel der Zusammenlegung sei es, die Audio- und Videoexpertise der beiden Unternehmen zusammenzuführen, wozu auch ein weitreichendes Portfolio an Endgeräten gehört. "Es fühlt sich an, als wäre heute mein erster Tag als CEO eines neuen Unternehmens", so Joe Burton, President & Chief Executive Officer von Poly. "Wir sehen schier grenzenlose Möglichkeiten dafür, wie Menschen in Zukunft miteinander kommunizieren und zusammenarbeiten. Auch Technologien wie KI oder Machine Learning entwickeln sich rasch weiter. Die Lösungen von Poly werden als Bindeglied zwischen Anwendern und Technologie fungieren."

Dabei will sich das neue Unternehmen insbesondere auf vier Innovationsbereiche konzentrieren: Intuitiv nutzbare Arbeitsbereiche für alle Mitarbeiter, Unterstützung individueller Zusammenarbeit, mobile Lösungen für den modernen Mitarbeiter und fortschrittliche Cloud Services.

"Unsere neue Marke repräsentiert die vielen Facetten der Geschichten beider Unternehmen. Wir vereinen unsere Erfahrungen, damit Menschen so arbeiten können, wie es heutzutage nötig ist – flexibel, ortsunabhängig und mithilfe verschiedener Kollaborationslösungen", so Amy Barzdukas, Executive Vice President und Chief Marketing Officer bei Poly. "Kein anderes Unternehmen hat ein vergleichbares Portfolio an Kommunikationslösungen und -diensten für verschiedenste Plattformen im Angebot. Unsere Stärke liegt darin, Menschen zusammenbringen, damit sie gemeinsam mehr erreichen können."

Copyright by Swiss IT Media 2021