IT Reseller



Broadcom liefert gemischte Q1-Ergebnisse

von Simon Wegmüller


18. März 2019 - Broadcom hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019 gemischte Ergebnisse vorgelegt. Der Non-GAAP-Gewinn von 5,55 US-Dollar pro Aktie übertraf die Schätzung von 5,19 US-Dollar, blieb aber hinter den Umsatzerwartungen zurück. Gegenüber dem Vorjahresquartal verbesserte sich der Wert um 8,4 Prozent.

Broadcom veröffentlichte am Donnerstag seine Ergebnisse für das erste Quartal und übertraf damit die Gewinnerwartungen, blieb aber hinter dem erhofften Umsatz zurück. CEO Hock Tan bemerkte in einer Erklärung, dass Broadcom von den starken Ergebnissen im Netzwerkgeschäft profitierte, trotz eines erwarteten starken Rückgangs im Wireless-Bereich.

Der Halbleiterzulieferer erzielte bei einem Umsatz von 5,79 Milliarden US-Dollar ein Non-GAAP-Ergebnis von 5,55 US-Dollar pro Aktie, das um 8,4 Prozent über dem Vorjahreswert lag. Analysten hatten einen Gewinn von 5,23 US-Dollar pro Aktie bei einem Umsatz von 5,82 Milliarden US-Dollar erwartet.

Copyright by Swiss IT Media 2019