IT Reseller



Bechtle und IBM bauen Zusammenarbeit bei Managed Services aus

von Urs Binder


13. März 2019 - Im Rahmen der Vereinbarung wechseln rund 350 Mitarbeitende von IBM zu Bechtle. Vergleichbare Rochaden gab es bereits 2005 und 2013.

Der Neckarsulmer IT-Dienstleister Bechtle und IBM haben einen Vertrag über eine Zusammenarbeit im Bereich Managed Services geschlossen. Im Rahmen der erweiterten Kooperation wechseln gut 350 Mitarbeitende auf den 1. April 2019 von IBM zu Bechtle. Die Mitarbeitenden sind bei unterschiedlichen Kunden vor Ort oder an Standorten von IBM in Deutschland tätig und erbringen Dienstleistungen im Bereich Design, Beratung und Betrieb von Applikationen und Datacenter Services.

Bechtle Onsite Services übernimmt mit dem Abkommen Infrastrukturdienstleistungen im Auftrag von IBM Deutschland. IBM bleibt seinen Kunden gegenüber in der Vertragsverantwortung. Die Kunden profitieren, so die Mitteilung, vom breiteren lokalen Netzwerk der Bechtle-Gruppe und von der technologischen und internationalen Kompetenz von IBM.

Bechtle und IBM unterhalten seit 34 Jahren intensive Geschäftsbeziehungen. Der neue Vertrag ist der dritte seiner Art, baut die Partnerschaft der beiden Unternehmen weiter aus und erweitert die Managed-Services-Aktivitäten von Bechtle.

Copyright by Swiss IT Media 2019