Switch- und Router-Umsätze auf Rekordhoch

von René Dubach


1. März 2019 - Erstmals überstiegen die mit Switches und Routern erzielten Umsätze in einem Quartal die 12-Milliarden-Dollar-Marke. Angeführt wurde der Markt im Q4 2018 von Cisco mit einem Marktanteil von 51 Prozent.

Im letzten Quartal vergangenen Jahres haben die globalen Ethernet-Switch- und Router-Umsätze erstmals die 12-Milliarden-Dollar-Grenze geknackt und damit einen neuen Rekordstand erreicht. Wie die Marktforscher der Synergy Research Group ermittelt haben, erreichten die Umsätze übers gesamte vergangene Jahr ein Volumen von 44 Milliarden Dollar, was einem Plus gegenüber 2017 von 4 Prozentpunkten entspricht. Während im letzten Quartal 2018 in allen Bereichen ein zweistelliges Wachstum erzielt wurde, stagnierten die Router-Umsätze allerdings übers ganze Jahr gesehen, während im Ethernet-Switch-Bereich ein Zuwachs von 8 Prozent resultierte.

Der Marktanteil von Branchenprimus Cisco lag im Q4 bei 51 Prozent. Laut der Studie erreichte Ciscos Marktanteil bei Switches 57 Prozent, bei Unternehmens-Routern 60 Prozent und bei Service-Provider-Routern noch 37 Prozent. Auf den weiteren Plätzen folgen Huawei, Nokia und Juniper, wobei hier keine konkreten Marktanteile genannt werden.

Copyright by Swiss IT Media 2022