LG mit weniger Umsatz und Quartalsverlust

LG mit weniger Umsatz und Quartalsverlust - Bild 1

1. Februar 2019 - Im abgelaufenen Quartal gaben die Einnahmen bei LG Electronics um 7 Prozent nach und es resultierte ein Verlust von über 67 Millionen Dollar. Dafür verantwortlich gemacht wurde primär das rückläufige Mobile-Business.

Der Elektronikriese LG Electronics hat die Geschäftszahlen 2018 wie auch die Ergebnisse fürs vierte Quartal vorgestellt. Übers ganze Jahr gesehen stieg der Umsatz auf 54,4 Milliarden Dollar und auch beim Gewinn konnte der Konzern um 10 Prozent auf 2,4 Milliarden Dollar zulegen. Negativ entwickelte sich 2018 derweil das Mobile-Geschäft, wo ein Verlust von 700 Millionen Dollar resultierte.

Nicht sonderlich erfreulich verlief indessen der Geschäftsgang im Q4. Der Umsatz gab um 7 Prozent auf knapp 14 Milliarden Dollar nach und unter dem Strich blieb ein Verlust von rund 67 Millionen Dollar. Auch hier wird das Minus der Mobil Division zugeschrieben, wo die Einnahmen gegenüber dem vorangegangenen Quartal um 16 Prozent auf knapp 7,1 Milliarden Dollar nachgaben.

Fürs laufende Jahr gibt sich die Konzernspitze vorsichtig optimistisch und rechnet mit einem besseren Geschäftsgang dank tieferen Materialkosten. (rd)

Copyright by Swiss IT Media 2022