IT Reseller



Armin Büeler wird CPO von ITpoint

von Luca Cannellotto

14. Januar 2019 - ITpoint hat Armin Büeler zum Chief Process Officer (CPO) ernannt, womit er auch Einsitz in die Geschäftsleitung nimmt.

Der Schweizer IT-Services-Spezialist ITpoint mit Sitz in Rotkreuz gibt das Engagement von Armin Büeler (Bild) als Chief Process Officer (CPO) bekannt. Büeler nimmt damit gleichzeitig Einsitz in die Geschäftsleitung des Unternehmens. Mit dem Schritt ziele man auf eine bessere Harmonisierung von Unternehmensstrategie, IT und Geschäftsprozessen ab, sowohl intern als auch für die Kundschaft, erklärt ITpoint in einer Mitteilung.

Büeler ist bereits seit 2015 für ITpoint als Leiter Project- & Service Management tätig. Unter anderem habe er das interne Service-Management-System weiterentwickelt, den ISO 20000 Zertifizierungs-Status etabliert und das Managed-Services-Konzept vorangetrieben. Der 49-Jährige hatte vor seinem Wechsel zu ITpoint internationale Projekt- und Service-Management-Positionen bei Mondelez International und der Kraft Foods Group inne.

"Wir haben erkannt, dass wir speziell für unsere Managed-Services-Kunden mehr denn je die Rolle als Trusted IT-Advisor einnehmen. Dazu gehört, IT-Dienstleistungen auf die Anforderungen des Business abzustimmen. Es freut mich sehr, dass uns Armin Büeler mit seinem grossen Wissen nun hierbei noch viel effektiver vorantreiben kann", erklärt Cuno Vuillemin, CEO von ITpoint.

Copyright by Swiss IT Media 2019