IT Reseller



Corel übernimmt Parallels

von Marcel Wüthrich


21. Dezember 2018 - Corel hat die Übernahme des Virtualisierungsspezialisten Parallels verkündet, der für seine Software Parallels Desktop bekannt ist.

Corel, Hersteller der Grafiksoftware Coreldraw, übernimmt das US-Softwarehaus Parallels. Parallels kennt man vor allem für die Virtualisierungslösung Parallels Desktop (Bild), die es erlaubt, Windows oder auch Linux unter MacOS auszuführen. Wie Corel schreibt, biete man nun als Teil des eigenen Softwareportfolios die gesamte Produktlinie von Parallels an: Parallels Desktop für Mac, Parallels Toolbox für Windows und Mac, Parallels Access, Parallels Mac Management für Microsoft SCCM und Parallels Remote Application Server. Ausserdem plane man bedeutende Investitionen in Parallels und sehe "grosse Wachstumsmöglichkeiten durch die Nutzung gemeinsamer Stärken wie der umfangreichen Kundenstämme, der starken Partnernetzwerke und der weltweit bekannten Marken der beiden Unternehmen."

Corel hat das eigene Portfolio bereits in Vergangenheit durch Zukäufe massiv ausgeweitet. Heute steht das Unternehmen unter anderem hinter Produkten wie Winzip oder Mindmanager, den Videoschnittlösungen von Pinnacle Studio und Avid sowie hinter WinDVD. Finanzielle Details zur Übernahme von Parallels wurden nicht bekannt gegeben.

Copyright by Swiss IT Media 2019