IT Reseller



Adobe ernennt Paul Robson zum Leiter EMEA

von Marcel Wüthrich


19. Dezember 2018 - Adobe hat einen neuen Verantwortlichen für Europa, den Nahen Osten und Afrika. Die Position des Leiters für die Region wurde Paul Robson übergeben.

Adobe vermeldet die Ernennung von Paul Robson als Präsidenten von Adobe für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA). Robson wechselt innerhalb von Adobe auf den neuen Posten, zuvor war er Präsident von Adobe Asia Pacific (APAC). Für das Unternehmen tätig ist er bereits seit 2011, davor arbeitete er für HP als Vice President und General Manager für die Networking Division.

Als Leiter für die EMEA-Region folgt Paul Robson auf Garrett Ilg, der in die USA zurückkehrt, Adobe aber erhalten bleibt.

Matt Thompson, Executive Vice President of Worldwide Field Operations von Adobe, kommentiert den Personalwechsel mit den Worten: "Als Präsident der APAC-Region hat Paul phänomenale Arbeit geleistet, unsere Strategie in diesem wichtigen Markt zu definieren und voranzutreiben. Ich bin sehr zuversichtlich, dass er auch einen wesentlichen Einfluss auf unser Geschäft in EMEA haben wird."

Copyright by Swiss IT Media 2019