IT Reseller



Weltweiter WLAN-Markt mit starkem Wachstum

von Rosa Pegam


13. Dezember 2018 - Im dritten Quartal 2018 verzeichnet der globale WLAN-Markt für Unternehmen mit 9,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr starkes Wachstum und erreichte die Umsatzmarke von 1,6 Milliarden Dollar. Dazu trug die hohe Nachfrage nach Drahtlos-Technologien im Zusammenhang mit Automatisierungsfunktionen bei.

Der WLAN-Markt ist im Q3 2018 stark gewachsen, wie aus einer aktuellen IDC-Studie hervorgeht. So legten die Geschäfte der Consumer- und Unternehmensnetzwerke zusammengenommen um 6,9 Prozent im Vorjahresvergleich zu und erzielten einen weltweiten Umsatz von 2,7 Milliarden Dollar. Der WLAN-Markt für Unternehmen allein wuchs sogar um 9,8 Prozent auf 1,6 Milliarden Dollar.

Nach den ersten beiden eher schleppend verlaufenen Quartalen dieses Jahres, in denen der Markt weniger als zwei Prozent zulegte, zeigt das dritte Quartal also eine erfreuliche Entwicklung. IDC begründet die aktuelle Entwicklung mit der anhaltend hohen Nachfrage nach drahtlosen Zugangstechnologien in Kombination mit neuen Software-Management- und Automatisierungslösungen.

Die Region Mittel- und Osteuropa wuchs um 20,3 Prozent verglichen mit dem Vorjahreszeitraum, wobei der polnische Markt um satte 42,3 und der russische um 14,4 Prozent zulegten. Die Region Westeuropa gewann 7,9 Prozent, wobei zu den wichtigsten Ländern Irland (+45 %) und Frankreich (+11 %) zählten. Deutschland hingegen verlor drei Prozent.

Der Platzhirsch Cisco beansprucht jetzt einen Marktanteil von 46 Prozent für sich, Aruba-HPE besitzt 13,8 Prozent, und auf Platz drei liegt Arris/Ruckus mit 6,4 Prozent. Bei Huawei zeichneten sich Verluste ab: Der Marktanteil des Telko-Ausrüsters sank von fünf auf 4,8 Prozent.

Copyright by Swiss IT Media 2019