IT Reseller



Tablet-Markt in Westeuropa im Plus, in der Schweiz im Minus

von Luca Cannellotto


6. Dezember 2018 - Der westeuropäische Tablet-Markt verzeichnet im vierten Quartal des Jahres ein Plus von 21 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode. In den Niederlanden, Polen und der Schweiz entwickelt sich der Markt jedoch rückläufig.

Laut den Marktanalysten von Context verzeichnete der Tablet-Markt in Westeuropa zu Beginn des vierten Quartals 2018 ein Plus von satten 21 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode. Der grösste Treiber für dieses Wachstum war laut Context Huawei. Die Chinesen konnten im Oktober ein Plus von 221 Prozent gegenüber Vorjahr verbuchen, was sich in einem Marktanteil von 20,5 Prozent niederschlug. Damit überholte Huawei Samsung als zweitgrössten Verkäufer von Tablets in der Region. Unangefochten an der Spitze befindet sich noch immer Apple, das allerdings mit einem Wachstum von nur 4 Prozent Marktanteile verlor.

Auf einzelne Länder aufgeschlüsselt sieht die Situation dann aber anders aus. Während die Verkäufe in Ländern wie Italien (+47,7%), Irland (+41,4%), Spanien (+29,8%) und Deutschland (+29,1%) merklich anzogen, waren sie in Polen (-21,5%), der Schweiz (-20,7%) und den Niederlanden (-0,8%) teils stark rückläufig.

Copyright by Swiss IT Media 2019