Gartner: Huawei überholt Apple, Mobile-Betriebssysteme stabil

von Matthias Wintsch


28. August 2018 - Die weltweiten Verkäufe von Smartphones legten im zweite Quartal um zwei Prozent zu, ausserdem verdrängt Huawei Apple vom zweiten Platz als Hersteller der meistverkauften Geräte. Samsung bleibt unangefochten auf dem ersten Platz. Bei der Verteilung der Smartphone-Betriebssysteme gibt es nur leichte Verschiebungen.

Wie Gartner berichtet, konnten die Smartphone-Verkäufe im zweiten Quartal des laufenden Jahres um zwei Prozent zulegen. Gewinner des Quartals ist Huawei, das den bisherigen Zweitplatzierten Apple auf den dritten Platz verweist. Samsung thront derweil weiter auf Platz eins mit den meisten verkauften Einheiten.

Die Smartphone-Verkäufe von Huawei konnten im zweiten Quartal gar um 38,6 Prozentpunkte zulegen. Huawei kommt damit auf 49,8 Millionen Geräte (Vorjahr: 35,9 Mio.), während Apple nur leicht wachsen und 44,7 Millionen Smartphones absetzen konnte (Vorjahr: 44,3 Mio.). Samsung, mit 72,3 Millionen Smartphones unangefochten auf Platz eins, musste derweil jedoch mehr als drei Prozent Marktanteil abgeben und rutscht damit von 22,6 Prozent im Q2 2017 auf 19,3 Prozent im vergangenen Quartal ab. In der Aufteilung des Marktes folgen hinter Samsung somit Huawei (13,3 %), Apple (11,9 %), Xiaomi (8,8 %) und Oppo (7,6 %).

In der Verbreitung der Smartphone-Betriebssysteme konnte Android gegenüber dem Vorjahr leicht zulegen und geniesst somit einen Markanteil von 88,0 Prozent, im Vorjahr waren es noch 87,8 Prozent. Der Marktanteil von iOS liess dagegen etwas Federn und sank gegenüber Vorjahr um 0,2 Prozent auf 11,9 Prozent ab.

Copyright by Swiss IT Media 2022