Ricoh und International Printers Network gehen weltweite Partnerschaft ein

von Luca Cannellotto

7. August 2018 - Ricoh und das International Printers Network (IPN) haben bekannt gegeben, eine weltweite Partnerschaft vereinbart zu haben. Dadurch sollen Kooperationsbeziehungen entwickelt und der gegenseitige Wissensaustausch unterstützt werden.

Ricoh, Anbieter von Dokumentenmanagement-Lösungen, IT Services, kommerziellen und industriellen Druckleistungen, Digitalkameras und industriellen Systemen mit Sitz in Tokyo, hat die Vereinbarung einer weltweiten Partnerschaft mit dem International Printers Network (IPN) kommuniziert.

Das IPN wurde bereits vor 25 Jahren als globales Netzwerk von Unternehmern, Führungskräften und Geschäftsinhabern gegründet, das auf persönlichen Beziehungen basiert und das Ziel verfolgt, den direkten Austausch von Erfahrungen, Wissen und Innovationen in einem nicht wettbewerbsorientierten Umfeld zu fördern. Ziel der neuen Partnerschaft ist laut einer Mitteilung die Entwicklung von Kooperationsbeziehungen und der gegenseitige Wissensaustausch.

"Diese Partnerschaft wird es Ricoh ermöglichen, mit IPN-Mitgliedern zusammenzuarbeiten und gemeinsame Beziehungen aufzubauen", erklärt Keith Miyazaki (Bild links), General Manager of Commercial Printing Business Centres, Ricoh Company Limited. "Wir können unsere Roadmap teilen und ehrliches und aufschlussreiches Feedback von Mitgliedern aus der ganzen Welt einholen. Ihre regionale Perspektive wird uns auch dabei helfen, unsere Entwicklungen kompetent auf die Bedürfnisse der Märkte in den USA, Europa und im asiatisch-pazifischen Raum abzustimmen. Wir freuen uns auch auf die aktive Teilnahme an den allgemeinen und technischen Treffen sowie an der Messe, wo wir unser Wissen teilen und auch von den anderen Mitgliedern lernen können."

Copyright by Swiss IT Media 2022