IT Reseller



Globaler Tablet-Markt 13 Prozent im Minus

von René Dubach


3. August 2018 - Im zweiten Quartal wurden weltweit gegenüber Vorjahr 13,5 Prozent weniger Tablets verkauft. Einzig Apple und Huawei konnten sich in dem schwierigen Marktumfeld behaupten und ihre Verkaufszahlen steigern.

Die Marktbeobachter von IDC haben ihre jüngste Analyse des globalen Tablet-Markts vorgelegt. Gemäss der Erhebung wurden im zweiten Quartal rund um den Globus noch 33 Millionen Tablets abgesetzt. Im Vergleich zur Vorjahresperiode, als noch über 38 Millionen Geräte einen Käufer fanden, entspricht dies einem markanten Rückgang von 13,5 Prozent. Das Absatzminus betraf sowohl Detachables, als auch Tablets ohne Tastatur, die mit 28,4 Millionen verkauften Geräten den Löwenanteil des Marktes auf sich vereinen.

Wie der Blick auf die bestverkaufenden Tablet-Hersteller zeigt, waren vom Absatzminus allerdings nicht alle Anbieter gleichermassen betroffen. So konnten Apple und Huawei dem Abwärtstrend erfolgreich dagegenhalten. Marktführer Apple wies im Berichtsquartal ein Absatzplus von 0,9 Prozent aus, wodurch sich der Marktanteil von knapp 30 auf rund 35 Prozent verbesserte. Deutlich Federn lassen musste hingegen Samsung auf dem zweiten Platz. Die Verkäufe der Südkoreaner gaben um über 16 Prozentpunkte nach. Ein beachtliches Verkaufsplus von 7,7 Prozent konnte derweil Huawei vorweisen, womit sich der Marktanteil innert Jahresfrist von 8,2 auf 10,3 Prozent verbesserte.

Copyright by Swiss IT Media 2019