Also: gestiegener Umsatz und gesunkener Gewinn

Also gestiegener Umsatz und gesunkener Gewinn - Bild 1

26. Juli 2018 - Der Also-Konzern hat im ersten Halbjahr 2018 den Umsatz erhöht. Der Gewinn lag jedoch aufgrund von strukturellen Veränderungen und ungünstiger Wechselkurse tiefer als im Vorjahreszeitraum.

Also hat die Zahlen für das erste Halbjahr 2018 vorgelegt. Den Umsatz konnte der Konzern mit 4,18 Milliarden Euro um 1,2 Prozent im Vorjahresvergleich erhöhen, wobei die Marktanteile stabil blieben. Unter dem Strich allerdings sank der der Gewinn um 27 Prozent auf 27 Millionen Euro.

Der Gewinn wurde durch ungünstige Währungseffekte und ausserordentlichen Aufwand für Strukturoptimierungen beeinflusst. So belasteten die Wechselkurse den Halbjahresgewinn mit 3,7 Millionen Euro (+3,2 Millionen im Vorjahr), und die strukturellen Anpassungen im Rahmen der digitalen Transformation kosteten 5,3 Millionen Euro. Also hat hier die IT-Systeme harmonisiert und will jetzt Administrationsfunktionen wie etwa Produktmanagement und Auftragserfassung optimieren, wie es in der Unternehmensmitteilung heisst.

Der Konzern rechnet für das Gesamtjahr weiterhin mit einem Umsatzwachstum, das über dem von Gartner prognostizierten Marktwachstum liegt, wobei der Konzerngewinn auf bereinigter Basis wieder stärker zulegen soll als der Umsatz. Also bestätigt ausserdem seine Mittelfristziele: Das Unternehmen strebt ein Umsatzwachstum auf zehn bis vierzehn Milliarden Euro an. Der Anteil von Solutions soll dabei rund 30 Prozent betragen und im Bereich As-a-Service werden rund zehn Prozent angestrebt. Die genauen Verhältnisse werden dabei auch von der Gewichtung allfälliger Akquisitionen abhängen. (rpg)

Copyright by Swiss IT Media 2022