Bitforge kauft Zürcher VR-Start-up Weavr

29. Juni 2018 - Der Mixed Reality-Spezialist Bitforge hat das Zürcher Start-up Weavr gekauft, das eine Plattform für VR-Stories auf Basis von audiovisuellem Material entwickelt hat. Mit der Übernahme will Bitforge künftig den Massenmarkt ins Visier nehmen.

Bitforge, Schmiede von Inhouse-Software für mobile Geräte hat Weavr übernommen, ein zwei Jahre altes Start-up aus Zürich, wie "Startupticker" berichtet. Weavr besteht aus einem Team aus Programmierern, Designern und Textern rund um den Gründer Miguel Rodridguez, das eine Plattform entwickelt hat, auf der Anwender virtuelle Geschichten erstellen können – auf Basis von ihren eigenen Fotos und Videos aus Social Media-Kanälen.

Zu den Nutzern der Weavr VR-Lösungen gehören die Goldbach-Gruppe und die Städte St. Gallen und Basel. Pro Innerstadt Basel etwa hat die VR-Technologien von Weavr dazu genutzt, die Stadt auf der Muba 2018 zu präsentieren.

Bitforge gehört zu den Schweizer VR/AR-Pionieren und hat bisher nur Inhouse-Software für mobile Endgeräte angeboten. Mit der Übernahme von Weavr erweitert man sein Geschäftsmodell jetzt um eine weitere Säule: "Die Technologie von Weavr ist sehr interessant, und die Plattform ermöglicht es uns nun, auch den Massenmarkt anzusprechen", zitiert "Startupticker" Robin Waibel, COO und Partner bei Bitforge.

Weavr-Gründer Miguel Rodriguez fügt hinzu: "Bitforge ist die beste Partnerschaft, die wir uns wünschen können. Das Unternehmen ist im Bereich AR/VR aktiv und bekannt, und unsere Technologie erweitert ihre Produktpalette. Die Zugehörigkeit zu einer grösseren Organisation mit starken Aussendienst und Kundenstamm wird sicherstellen, dass unsere Technologien in weit mehr Projekten Einsatz finden, als es uns allein möglich gewesen wäre." (rpg)

Copyright by Swiss IT Media 2022