IT Reseller



Microsoft kauft Flipgrid

von Matthias Wintsch


19. Juni 2018 - Im Kampf um den Education-Markt kauft Microsoft die Social Education App Flipgrid. Google hält aktuell den grössten Anteil im Bereich Education.

Microsoft kauft die Social Education App Flipgrid, wie Flipgrid im eigenen Blog bekannt gegeben hat. Damit drängen die Redmonder wieder in den aktuell von Google und seinen Chromebooks dominierten Education-Markt. Schon im Mai vergangenen Jahres lancierte das Unternehmen eine Education-Variante von Windows 10 für das Klassenzimmer.

Das Start-up Flipgrid, früher unter dem Namen Vikdu bekannt, konnte mit der gleichnamigen App grosse Erfolge erzielen: Flipgrid gibt für das vergangene Jahr einen Zuwachs von 800 Prozent bei Lehrer-Accounts an, wie "Techcrunch" berichtet. Die Applikation wurde bereits in die Education-Version von Microsoft Team integriert. Flipgrid soll, so Joey Taralson, VP of Engagement bei Flipgrid im Blog, für alle Studenten und Dozenten komplett kostenlos sein. Benutzer, die bereits für Flipgrid bezahlt haben, sollen sogar eine Rückerstattung erhalten. Der Blogeinträg lässt auch darauf schliessen, dass sich trotz der Übernahme bei Flipgrid intern vorläufig nichts ändern wird.

"Wir sind begeistert über den bisherigen Einfluss von Flipgrid im Social Learning und freuen uns das Unternehmen als Teil der Microsoft Familie voranzubringen", kommentiert Eran Megiddo, VP bei Microsoft.

Copyright by Swiss IT Media 2019