Plantronics kauft Polycom für zwei Milliarden Dollar

von Rosa Pegam


3. April 2018 - Plantronics wird im Rahmen eines Bar- und Aktiengeschäfts Polycom für zwei Milliarden Dollar erwerben. Der Deal soll bis zum Ende des dritten Quartals 2018 in trockenen Tüchern sein.

Der Headset-Hersteller Plantronics hat verkündet, den Audio- und Videokonferenzanbieter Polycom übernehmen zu wollen. Zwei Milliarden Dollar sollen bei der Aktion, die die Verwaltungsräte der beiden Unternehmen einstimmig genehmigt haben, über den Tisch gehen.

Plantronics-CEO Joe Burton erklärte, durch den Erwerb der Polycom-Lösungen ein umfassendes Portfolio rund um Video-, Audio- und Collaboration-Lösungen anbieten zu können.

Durch die Transaktion setzt sich die Konsolidierung in der UCC-Branche fort: Erst im letzten Jahr hatte Branchenriese Mitel, der auch an Polycom interessiert war, Shoretel übernommen. Indes hatte der Telekommunikationsprofi Avaya ebenfalls 2017 zwischendurch einen Insolvenzantrag stellen müssen, konnte sich allerdings durch umfangreiche Restrukturierungsmassnahmen erst einmal wieder erholen (Swiss IT Reseller berichtete).

Copyright by Swiss IT Media 2021