IT Reseller



Enterprise-Storage-Markt legt weiter zu

von René Dubach


2. März 2018 - Im globalen Markt für Enterprise-Storage-Lösungen stiegen die Umsätze im vierten Quartal um 13,7 Prozent auf 13,6 Milliarden Dollar. Die Speicherkapazität kletterte derweil um fast 40 Prozent auf über 89 Exabyte.

Die Marktbeobachter von IDC haben ihre jüngste Erhebung zum Speicher-Markt für Unternehmen präsentiert und stellen fest, dass der Marktbereich im vierten Quartal 2017 mächtig zuzulegen vermochte. So stiegen die global erzielten Einnahmen um 13,7 Prozent auf knapp 13,6 Milliarden Dollar. Deutlich stärker zugenommen hat indessen die im Berichtszeitraum ausgelieferte Speicherkapazität, die um fast 40 Prozent auf nunmehr 89,2 Exabyte (oder gut 89 Millionen Terabyte) kletterte. Der Löwenanteil der Einnahmen entfiel mit 6,6 Milliarden Dollar auf externe Speichersysteme, wobei hier ein Wachstum von lediglich 1,8 Prozent verzeichnet wurde. Markant stärker zuzulegen vermochten derweil die direkt an Hyperscale Datacenter verkaufenden ODMs, die den Umsatz um über 34 Prozent auf 2,8 Milliarden Dollar steigern konnten.

Angeführt wird der Markt nach wie vor von HPE/New H3C Group mit einem um knapp 3 Prozent höheren Marktanteil als im Vorjahresquartal von 18,9 Prozent. Deutlich Federn lassen musste Dell auf Platz zwei. Der Enterprise-Storage-Umsatz der Texaner lag über 11 Prozent unter Vorjahr, wodurch sich der Marktanteil auf 18 Prozent verringert. Auf den weiteren Plätzen folgen deutlich distanziert IBM und Netapp mit Marktanteilen von 5,5 respektive 5,4 Prozent.

Copyright by Swiss IT Media 2019