IT Reseller



Microsoft übernimmt Avere Systems

von Rosa Pegam


4. Januar 2018 - Microsoft hat die Übernahme von Avere Systems bekanntgegeben. Mit dem Kauf des Anbieters von Dateisystemlösungen will der Konzern sein Azure-Angebot weiter ausbauen. Die Caching-Technologien für die Azure Cloud laufen auf Windows- und Linux-Clients.

Die erste Übernahme des Jahres bei Microsoft heisst Avere Systems und soll das Cloud-Angebot von Microsoft ergänzen. Wie das Unternehmen mitteilt, besiegelt jetzt eine Vertragsunterzeichnung die künftige Zusammenarbeit unter dem Dach von Microsoft Azure.

Avere Systems ist ein Anbieter von NFS- und SMB-Dateispeicherlösungen für Windows- und Linux-Clients. Die Systeme sind auf Large-Scale-Computing ausgelegt und zielen auf Cloud, On-Premises und hybride Anwendungen. Bisher haben zu Averes Kunden etwa Sony Pictures Imageworks, die Kongressbibliothek oder die John Hopkins Universität gezählt. Hier zeigt sich, dass die Avere-Lösungen sich in erster Linie an gross angelegte Workloads für Kunden sowohl aus der Unterhaltungs- als auch aus der Forschungs- oder Finanzdienstleisterbranche richten.

Sowohl Jason Zander, CEO Microsoft Azure, als auch Ron Bianchini, CEO Avere Systems, äussern sich zufrieden über die Entscheidung. Eine Übernahmesumme wurde nicht genannt.

Copyright by Swiss IT Media 2019