Kryptowährungen stürzen ab

von Marcel Wüthrich


22. Dezember 2017 - Der Kurs von Bitcoin und Co. ist in den letzten Stunden regelrecht abgestürzt. Zeitweise war ein Bitcoin weniger als 12'000 Dollar wert. Anfang Woche waren es noch 20'000 Dollar.

Was über kurz oder lang zu erwarten war: Heute Freitag, 22. Dezember, ist ein rabenschwarzer Tag für Kryptowährungen. So hat Bitcoin beispielsweise innerhalb von wenigen Stunden einen Viertel an Wert verloren und wurde zeitweise für weniger als 12'000 Dollar gehandelt, wie etwa "Techcrunch" beobachtet hat. Anfang dieser Woche noch lag der Kurs nach einem beispiellosen Steigerungslauf in den letzten Wochen und Monaten zeitweise bei über 20'000 Dollar. Am 1. Januar 2017 war ein Bitcoin noch knapp 1000 Dollar wert.

Bitcoin ist aber nicht die einzige Kryptowährung, die zuletzt massiv an Wert verloren hat. In den letzten 24 Stunden sollen beispielsweise Ether rund 20 Prozent verloren haben, Bitcoin Cash rund 30 Prozent, Litecoin rund 21 Prozent und Qtum 25 Prozent, wie Coinmarketcap zu entnehmen ist.

Was den Einbruch ausgelöst hat, darüber könne nur spekuliert werden, so "Techcrunch", genauso wie nicht klar ist, was den Boom der Kryptowährungen ausgelöst hat.

Copyright by Swiss IT Media 2022