IT Reseller



Intel lanciert neue Low-Power-Prozessoren für günstige Rechner

von Rosa Pegam


14. Dezember 2017 - Intel stellt neue Chips aus den Modellreihen Pentium Silver und Celeron vor, die auf günstige Geräte mit niedrigem Energieverbrauch ausgelegt sind. Sie besitzen bis zu vier Kerne und sind bis zu 2,8 GHz schnell bei besonders langer Akkulaufzeit. Erste Geräte mit diesen Chips kommen Anfang 2018 in den Handel.

Intel hat neue CPUs für günstige Geräte mit geringem Energieverbrauch der Produktreihen Pentium Silver und Celeron vorgestellt. Die sogenannten Gemini Lake Chips sollen sich eignen für Textverarbeitung, Web-Browsing, Medienwiedergabe und einfache Bildbearbeitung. Dabei sollen sie für eine besonders lange Akkulaufzeit sorgen. Der Chip-Hersteller richtet sich an Hersteller, die Geräte im unteren Preissegment produzieren. Dabei passen sie in Notebooks, 2-in1-PCs und herkömmliche Desktops.

Leistungsmässig stehen die Core-i-Prozessoren an erster Stelle, gefolgt von Pentium Gold und Pentium Silver. Unter den Neuvorstellungen finden sich ein neuer Pentium-Silver-Prozessor für Desktops, einer für mobile Geräte und vier neue Celeron-CPUs. Der Pentium Silver J5005 etwa beschleunigt Rechner auf bis zu 2,8 GHz bei vier Kernen mit 4 MByte Cache. Zwei Speicherkanäle binden den bis zu 2400 MHz schnellen Speicher des Typs DDR4 oder LPDDR4 an. So kann man damit etwa einen 8 GB grossen HD-Film in etwa einer Minute herunterladen und bis zu zehn Stunden Videomaterial sehen, ohne die Batterie aufzuladen. Die Verfügbarkeit dieser Chips kündigt Intel für Anfang 2018 an.

Copyright by Swiss IT Media 2020