Broadcom bietet 130 Milliarden Dollar für Qualcomm

von Luca Cannellotto


7. November 2017 - Nun ist es offiziell: Broadcom hat Qualcomm ein Kaufangebot unterbreitet. Bei einem Preis von 70 Dollar pro Aktie ergibt dies ein Transaktionsvolumen von 130 Milliarden US-Dollar.

Was am Montag noch als Gerücht um die Welt ging, ist nun offiziell: Broadcomm plant die Übernahme von Qualcomm zu einem Preis von 70 Dollar pro Aktie. Dies ergibt in der Summe ein Transaktionsvolumen von rund 130 Milliarden US-Dollar. Das Übernahmeangebot sei nicht abhängig davon, ob der Kauf von NXP durch Qualcomm abgewickelt werde oder nicht.

Damit liegt das Gebot von Broadcom 33 Prozent über dem monatlichen Mittelwert der Qualcomm-Aktien. In der Kaufsumme berücksichtigt ist ein Nettoverlust von 25 Milliarden Dollar für den Kauf von NXP durch Qualcomm. Die Transaktion wäre die grösste je in der Geschichte der IT getätigte Übernahme und würde die Kräfteverhältnisse im Markt für mobile Prozessoren nachhaltig verändern. Broadcom wäre durch den Kauf von Qualcomm wohl unangefochtener Leader in diesem Marktsegment. Broadcom hat ausserdem angekündigt, seinen Sitz von Singapur in die USA verlegen zu wollen. Bevor eine Übernahme dieser Grössenordnung jedoch in trockenen Tüchern ist, dürfte noch einige Zeit vergehen.

Copyright by Swiss IT Media 2021