Walmart ersetzt 100'000 PCs durch Macs

Walmart ersetzt 100000 PCs durch Macs - Bild 1

27. Oktober 2017 - Der US-Handelskonzern Walmart rüstet seine Büroarbeitsplätze flächendeckend auf Apple-Geräte um. Eigene Untersuchungen haben ergeben, dass Mac-Arbeitsplätze weniger Kosten verursachen, weshalb man im Laufe des nächsten Jahres 100'000 Apple-Computer einsetzen will.

Walmart plant, bis Ende 2018 alle Arbeitsplätze mit Apple-Geräten auszustatten, so ein Bericht von "9to5mac". Dafür müssen die aktuell noch mehrheitlich installierten PCs weichen. Heute sind weltweit 7000 Macs in dem Unternehmen im Einsatz, und Walmart teilt mit, festgestellt zu haben, dass diese Arbeitsplätze weniger kosten. Walmarts Technikexperte Miles Leacy erklärt, dass Windows PCs mit 60 Prozent aller Supportkosten zu Buche schlagen – im Vergleich zu 40 Prozent bei den Macs.

Walmart reagiert jetzt auf diese Ergebnisse und startet nächstes Jahr sein Apple-Programm, mit dem das Unternehmen in die Installation von 100'000 Macs investieren will. So hofft Leacy, dass Macs künftig eine zentrale Stellung in der Standardausrüstung neuer Mitarbeiter übernehmen. Die Mac-Hardware sei zwar kostenintensiver, man müsse aber geringere Supportkosten aufwenden und würde von einer gesteigerten Nutzerzufriedenheit sowie von höheren Restwerten bei eventuellen Wiederverkäufen profitieren. (rpg)

Copyright by Swiss IT Media 2022