IT Reseller



Michael Moersch neuer Chief Digital Officer von Ringier Axel Springer Schweiz

von Simon Wegmüller

3. August 2017 - Michael Moersch (Bild) übernimmt als neuer Chief Digital Officer bereichsübergreifend die Verantwortung für die digitalen Angebote von Ringier Axel Springer Schweiz. Antreten wird er den Posten am 1. Januar 2018.

Ringier Axel Springer Schweiz hat mit Michael Moersch einen neuen Chief Digital Officer ernannt. Dieser übernimmt ab dem 1. Januar 2018 bereichsübergreifend die Verantwortung für di digitalen Angebote des Zeitschriftenhauses in der Schweiz. Moersch folgt auf Leeor Engländer, der das Unternehmen verlässt und sich neuen Aufgaben zuwenden will.

Wie das Medienhaus schreibt, ist Michael Moersch ein ausgewiesener Experte in den Bereichen der digitalen Produkt- und Angebotsentwicklung, im Digitalvertrieb sowie Kundenloyalisierung. Moersch arbeitete seit 2015 bei der Verlagsgruppe Handelsblatt als Head of Corporate Marketing & Sales. Dort verantwortete er die Entwicklung neuer Vertriebs. Und Kooperationskonzepte sowie das Business Development für digitale Geschäftsmodelle. Zuvor war Moersch drei Jahre in verschiedenen Leitungsfunktionen mit Fokus digitale Produkte und Services bei Axel Springer in Berlin tätig.

Moersch ist Jurist mit dem Schwerpunkt Internationales Medien-, Presse- und Kommunikationsrecht und besitzt darüber hinaus einen Executive-Master-Abschluss im Fach Wirtschaftsrecht und Betriebswirtschaftslehre. In seiner neuen Funktion wird Moersch direkt an Ringier Axel Springer Schweiz CEO Ralph Büchi berichten. "Ich freue mich sehr, dass wir mit Michael Moersch einen ausgewiesenen Digital-Experten für Ringier Axel Springer Schweiz gewinnen konnten. Unser Ziel ist es, die digitale Transformation zügig voranzutreiben und das Digitalgeschäft offensiv auszubauen. Leeor Engländer hat hier wertvolle Aufbauarbeit geleistet und den Digitalbereich zu einem rasch wachsenden Teil unseres Geschäfts entwickelt. Ich danke ihm für seine erfolgreiche Arbeit und wünsche ihm für die Zukunft weiterhin viel Erfolg und persönlich alles Gute", so Büchi.

Copyright by Swiss IT Media 2019