Scott Clements neuer Vasco-CEO

von Andrea Luca Späth

31. Juli 2017 - Scott Clements (Bild) folgt auf T. Kendall Hunt und wird CEO von Vasco Data Security International. Clements ist seit 2015 für Vasco tätig.

Vasco Data Security International, Anbieter von digitalen Lösungen für Identitätsschutz, Sicherheit und Produktivität, hat die Ernennung von Scott Clements zum Präsidenten und Chief Executive Officer bekannt gegeben. Zudem wird Clements künftig Einsitz im Verwaltungsrat nehmen. Damit folgt Clements auf den Gründer, Vorsitzenden und Chief Executive Officer T. Kendall Hunt, der aber weiterhin als Vorsitzender des Vorstandes agieren wird. Scott Clements arbeitet seit 2015 für Vasco und war zuerst Chief Strategy Officer. Im November 2016 wurde er zum Präsidenten von Vasco und zum COO befördert. Zuvor arbeitete er für Tyco, wo er als Präsident des Retail-Solutions-Geschäfts und als Chief Technology Officer amtete.

Scott Clements erklärt: "Ich fühle mich geehrt, Ken als CEO zu folgen und Vasco zu führen, um weiterhin unseren Kunden innovative Lösungen zu liefern. Ich möchte Ken für alles, was er in den letzten 20 Jahren für das Unternehmen getan hat und für die enge Zusammenarbeit mit mir in den vergangenen zwei Jahren herzlich danken. Dadurch konnte ich mein Verständnis für Vascos Kunden, seine Märkte und Wachstumschancen vertiefen. Kens aussergewöhnliches Talent und seine Vision haben dazu beigetragen, Vasco als Branchenführer zu etablieren. Ich freue mich darauf, mit unserem starken Management-Team und mit engagierten Mitarbeitern auf der ganzen Welt zusammenzuarbeiten. Wir werden unsere vielen Stärken nutzen, um unser Geschäft wachsen zu lassen und um unseren Kunden, Aktionären und Mitarbeitern noch umfassendere Leistungen bieten zu können."

Copyright by Swiss IT Media 2022