Adesso erhält SBB-Zuschlag

von Andrea Luca Späth


23. Mai 2017 - Adesso Schweiz hat den Zuschlag für die Entwicklung der neuen SBB-Mobile-App bekommen. Erste Leistungen für die Schweizerischen Bundesbahnen soll das Unternehmen bereits erbracht haben.

Adesso Schweiz wird die neue SBB-Mobile-App mitentwickeln. Das Unternehmen hat von den Schweizerischen Bundesbahnen den Zuschlag für die Mitarbeit bei Weiterentwicklung, Wartung und Betrieb der neuen SBB-Mobile-Anwendung bekommen und soll bereits auch erste Leistungen erbracht haben. Die Schweizerischen Bundesbahnen haben im Dezember 2016 einen Auftrag im Mobile-Bereich per Einladungsverfahren ausgeschrieben. Konkret suchte man bei der SBB-Abteilung Virtuelle Touchpoints (IT-SCP-BP-VTP) nach einem strategischen Partner, der Ressourcen und Leistungen in Form von Managed Capacity oder Managed Service (mit Nearshoring-Anteil) erbringen kann. Die Leistungen umfassen die Weiterentwicklung, die Wartung und den Betrieb der neuen SBB-Mobile-App sowie künftig auch weiterer mobiler Applikationen und der direkt betroffenen Server-Komponenten. Laut Adesso wird man die Leistungen gemeinsam mit dem Zürcher Partner Ubique Innovation übernehmen.

Vor allem das Know-how und die Erfahrung in der Mobile- und App-Entwicklung, Testing und Betrieb von Adesso soll die SBB überzeugt haben, heisst es in der Mitteilung. "Adesso ist aufgrund der langjährigen strategischen Partnerschaft mit den bei der SBB Informatik eingesetzten Technologien und Methoden bestens vertraut", so Michaela Gasser, Chief Sales Officer bei Adesso Schweiz. "Wir sind stolz darauf, die SBB bei so einem wichtigen und repräsentativen Projekt unterstützen zu dürfen."

Copyright by Swiss IT Media 2021