Snapchat geht wirklich an die Börse

von Ann-Kathrin Schäfer

6. Februar 2017 - Nach einem Geschäftsjahr mit einem Verlust von 514,6 Millionen Dollar will der Snapchat-Anbieter nun den Schritt an die Börse wagen. Snap rechnet mit einem Wert von 3 Milliarden Dollar.

Es ist offiziell: Snap, die Firma hinter der Foto-App Snapchat, geht an die Börse. Gleichzeitig zu der Mitteilung hat Snap auch erstmals Geschäftszahlen bekanntgegeben, wie verschiedene Medien berichten. So hat die Social-Media-Firma im letzten Jahr einen Verlust von 514,6 Millionen Dollar eingefahren. Im Vorjahr 2015 lag der Verlust von bei 373 Millionen Dollar. Der Umsatz stieg hingegen von 58,6 Millionen Dollar in 2015 auf 404,5 Millionen Dollar in 2016. Die Zahl der Mitglieder lag Ende 2016 bei 158 Millionen Nutzern pro Tag. Snap peilt gemäss Mitteilung einen Börsenwert von 3 Milliarden Dollar an.

Die Nachricht eines möglichen Börsengangs war schon letztes Jahr durch die Medien gegangen. Damals war das Unternehmen mit einem Börsenwert von 25 bis 35 Milliarden Dollar eingeschätzt worden (Swiss IT Reseller berichtete).

Copyright by Swiss IT Media 2022